Deine-, meine- und unsere Berichte sowie Infos der Rennleitung

22.08.2019
3. EZF bei der 18. Zeitfahrserie-Nord 2019
Laue 21`C, Sonnenschein und kaum Wind waren beste Voraussetzungen
für das Einzelzeitfahren über die mittlere Distanz von 34,5 Km.
Es standen 49 Starterinnen und Starter vor der Linie, um in 20-Sekunden Abstand, über die Zeitnahme-Matten beim Start zu rollen.
Als Erster ging Leander Slotosch – einziger jugendlicher Teilnehmer – auf die sechs Runden über Ringstraße und Shelterschleife auf dem Bw-Flugplatz in Schwesing.
Nach ihm folgten die anderen Zeitfahrer*innen, gemäß der festgelegten
Startreihenfolge, die nach dem Punktestand der vorangegangenen Rennen bestimmt war.
Leander bewältigte die Strecke mit einer Schnittgeschwindigkeit von 31,6 Km/h.
Er brauchte dafür 1:05:48 Std. Eine stolze Leistung!
Sieger des Rennens  wurde Zeitfahrspezialist Marcus Baranski aus Hamburg,
der sich auf die Zeitfahr WM in Polen am kommenden Wochenende vorbereitet.
Seine Siegerzeit: 0:43:40h / 47,7 Km/h!
Marcus Baranski hat einen Bericht über das das Zeitfahren geschrieben, der hier zu lesen ist:  
https://www.derbaranski.de/blog/gestern-generalprobe-fur-die-zeitfahr-wm-in-polen

Schnellste Frau beim Zeitfahren an diesem Abend in Schwesing,
wurde Tanja Hiermeier. Ihre Zeit: 0:53:30h / 38,9 Km/h

Beiden Siegern*: Herzlichen Glückwunsch!
Die weiteren Ergebnisse – und die Resultate der vorangegangenen Zeitfahren-,
sind hier zu finden:  http://zeitfahrserie-nord.de/wp-content/uploads/2019/05/03-ZeitfahrTabelle.htm

Die Gesamtwertung der 18. Zeitfahrserie-Nord, ist hier aufgelistet:
http://zeitfahrserie-nord.de/wp-content/uploads/2019/05/04-AllePunkte.htm

Es folgt noch ein weiteres Rennen in der Serie 2019:
Das Paarzeitfahren am 04.09.2019 !!!
Dazu lädt die Rennleitung zur Teilnahme und dem Zuschauen ein.

Die Rennleitung

21.06.2019 (Rennleiter)
–> Bilder vom 2. Einzelzeitfahren: www.stefantrocha.com
      Stefan Trocha ist der Mann hinter der Linse
      Hier der Link zu den (464) Bildern…   …(klick)

20.06.2019 (Rennleiter)
Mal wieder Glück gehabt…!

Die angekündigten starken Gewitterschauer
haben es gut mit den Teilnehmer*innen
des Mittsommerzeitfahren gemeint.
Die schweren Wetter blieben 30 – 40 Km südlich
des Flugplatzes in Schwesing.
Allerdings hat es fast alle Zeitfahrer* bei der Anreise
schwer erwischt. Beim Start schien die Sonne und erst
als die Fahrer auf die 6e Runde (von neun) gingen,
fing es leicht an zu regnen und die entfernten Gewitter
waren zu hören. Der Regen wurde sogar als
„angenehm kühlend“ empfunden…
Besondere Leistung zeigte unser (einziger) Jugendlicher
Radrennfahrer Leander, der zu ersten Mal in seinem
jungen Leben die Zeitfahrserie fährt. Dann gleich die lange
Strecke über 52,71 Km; nach dem er die vorangegangenen
Einzel- und Mannschaftszeitfahren auf kürzeren Streckenlängen
ebenfalls meisterhaft gefahren ist.
Sein Vater Marco – ebenfalls mit von der Partie, konnte ihn einmal überrunden.
Trotz des schwül-warmen Wetters auf den ersten Runden,
wurden auf der einzigartigen Strecke des Bw-Fliegerhorstes,
hohe Geschwindigkeiten gefahren:
Die schnellste Frau und die schnellsten 20 Männer erzielten eine
Schnittgeschwindigkeit von über 40 Km/h!!!
Vier Teilnehmer waren schneller als 45 Km/h über die 52,71 Km
und der Sieger konnte auf dem „halben Hunderter“ 47,23 Km/h herausfahren.
Es waren 47 Starter*innen angetreten. 44 erreichten das Ziel.
Ausblick: Am 21. August 2019 wird das dritte Zeitfahren der Serie
über 34,5 Km ausgetragen.
Am 4. September erfolgt dann der Start zum Paarzeitfahren,
als sportlicher Abschluss der Serie.
Alle Ergebnisse und Wertungen sind hier zu finden: (…klick)
Für die Zeitfahrserie-Nord geht`s nun in die Sommerpause.
Die Rennleitung wünscht allen Radsport- und Zeitfahrfreunden*
eine erfolgreiche Sommerpause, die für die Meisten sicherlich
von Radrennen und Triathlon-Wettkämpfen geprägt ist.
Du hast Fragen und Anregungen zur Zeitfahrserie und Zeitfahren
im Allgemeinen?
Melde Dich: rennleiter@zeitfahrserie-nord.de
(www.zeitfahrserie-nord.de)

20.06.2019 (Rennleiter)
Mal wieder mächtig Glück gehabt…!

Die angekündigten starken Gewitterschauer
haben es gut mit den Teilnehmer*innen
des Mittsommerzeitfahren gemeint.
Die schweren Wetter blieben 30 – 40 Km südlich
des Flugplatzes in Schwesing.
Allerdings hat es fast alle Zeitfahrer* bei der Anreise
schwer erwischt. Beim Start schien die Sonne und erst
als die Fahrer auf die 6e Runde (von neun) gingen,
fing es leicht an zu regnen und die entfernten Gewitter
waren zu hören. Der Regen wurde sogar als
„angenehm kühlend“ empfunden…
Besondere Leistung zeigte unser (einziger) Jugendlicher
Radrennfahrer Leander, der zum ersten Mal in seinem
jungen Leben die Zeitfahrserie fährt. Dann gleich die lange
Strecke über 52,71 Km; nach dem er die vorangegangenen
Einzel- und Mannschaftszeitfahren auf kürzeren Streckenlängen
ebenfalls meisterhaft gefahren ist.
Sein Vater Marco – ebenfalls mit von der Partie, konnte ihn einmal überrunden.
Trotz des schwül-warmen Wetters auf den ersten Runden,
wurden auf der einzigartigen Strecke des Bw-Fliegerhorstes,
hohe Geschwindigkeiten gefahren:
Die schnellste Frau und die schnellsten 20 Männer erzielten eine
Schnittgeschwindigkeit von über 40 Km/h!!!
Vier Teilnehmer waren schneller als 45 Km/h über die 52,71 Km
und der Sieger konnte auf dem „halben Hunderter“ 47,23 Km/h herausfahren.
Es waren 47 Starter*innen angetreten. 44 erreichten das Ziel.
Ausblick: Am 21. August 2019 wird das dritte Zeitfahren der Serie
über 34,5 Km ausgetragen.
Am 4. September erfolgt dann der Start zum Paarzeitfahren,
als sportlicher Abschluss der Serie.
Alle Ergebnisse und Wertungen sind hier zu finden: (…klick)
Für die Zeitfahrserie-Nord geht`s nun in die Sommerpause.
Die Rennleitung wünscht allen Radsport- und Zeitfahrfreunden*
eine erfolgreiche Sommerpause, die für die Meisten sicherlich
von Radrennen und Triathlon-Wettkämpfen geprägt ist.
Du hast Fragen und Anregungen zur Zeitfahrserie und Zeitfahren
im Allgemeinen?
Melde Dich: rennleiter@zeitfahrserie-nord.de
(www.zeitfahrserie-nord.de)

10.05.2019  (Rennleiter)
Link zu Fotos vom Mannschaftszeitfahren 2019:
(…klick)
Bei sommerlichen Temperaturen und ohne Gegenwind wurden 6 Runden auf dem 5,75 Km Rundkurs abgespult.
Die Ergebnisse sind hier zu finden: (…klick)
Das nächsten Zeitfahren wird am 19.06.2019 als „Mitsommernachts-Zeitfahren“ ausgetragen. Ein Einzelzeitfahren be dem 9 Runden a`52,5 Km gefahren werden.
Komm, mach mit!

10.05.2019  (Rennleiter)
Ein super Auftaktzeitfahren zur Zeitfahrserie-Nord
am 8. Mai diesen Jahres!
Erstmals wurde auf dem schnellen Rundkurs vom Sieger eine Schnittgeschwindigkeit von über 46 Km/h erreicht und die ersten 11 der Wertung hatten in der Endauswertung die „4“ vorne!
Die neue Zeitmessanlage des Fördervereins für den Ausdauersport in Nordfriesland hat sich sehr bewährt. So konnten erstmalig auch die Rundenzeiten der Rennfahrer*innen gemessen- und in der Auswertung aufgeführt werden.
Wohl wegen der schlechten Wettervorhersage sind 11 angemeldete Zeitfahrer nicht nach Schwesing zum Starten angereist.
Wie so oft war diese Vorhersage falsch:
Nach ein wenig Nieselregen beim Vorbereiten der Rennstrecke, war der Rundkurs „trocken“ und es konnte hart „gefightet“ werden.
Zum ersten Mal waren zwei jugendliche Starter dabei, die in einer beachtenswerten Zeit, über die Ziellinie fuhren.
Die Ergebnisse:
http://zeitfahrserie-nord.de/ergebnisse/

Als nächstes Rennen folgt das Mannschaftszeitfahren am 5.Juni 2019
Dazu bitte „asap“ Teams formen und anmelden!
(…weitersagen!)

 

02.05.2019  (Rennleiter)

Die Teilnehmer für das 1. EZF sind gelistet
und bei der Bundeswehr angemeldet.
Die vorläufige Startfolge ist hier aufgeführt:
02-Startfolge 1.EZF. Weitersagen!!!

01.04.2019  (Rennleiter)

Die Gebühr für das 1 Einzelzeitfahren und die Prämie für die Veranstalterversicherung sind gezahlt.
Nun brauch die Serie Teilnehmer!
18 Teilnehmer sind bis heute angemeldet.
Bitte meldet Euch an!
Weitersagen!!!

25.03.2019  (Rennleiter)

Durch die militärischen- und zivielen Diensstellen der Bundeswehr, ist die Durchführung der Zeitfahrserie genehmigt worden; ein Vertragswerk wurde erstellt.
Eine Veranstalterversicherung ist ebenfalls wieder mit der PROVINZIAL-Versicherung abgeschlossen worden.
Die Serie kann nun – wie vorgeplant – starten.
Bitte meldet Euch an!

22.02.2019  (Rennleiter)

Die Termine stehen nun fest (…klick).
Jetzt ist Bearbeitungszeit beim Dienstleistungszentrum der Bundeswehr und der Veranstalterversicherung angesagt. Das dauert etwas.
Wir warten…

22.01.2019  (Rennleiter)

Die Verträge sind gemacht, wir haben viel gelacht… Ist eine Zeile im Lied „Freiheit“ von MMW.

22.01.2019  (Rennleiter)

Für die Zeitfahrserie 2019 sind die Terminabsprachen getroffen und die (Mitnutzer)Verträge mit der Bundeswehr könnten geschlossen werden. Ein Juni-Termin hängt noch in der Luft; ist wegen geplanter Ausbildungsvorhaben noch nicht bestätigt.
Es wird wohl wie in den Vorjahren bis Mitte Februar dauern. …“I`ll see foreward!“

Die Zeitfahrstrecke. Vom Tower-Bereich auf die Ringstrasse und in die Shelterschleife. Dann auf Ringstrasse und zurück zum Tower in den Start/Zielbereich. X-Runden @ 5,7 Km sind zu fahren.
Menü schließen