Alle Teilnehmer haben Kenntnis von diesem Regelwerk und verhalten sich danach.   

Regeln für die Zeitfahren der Serie auf dem Bw-Flugplatz in Schwesing.
Für alle drei Einzel-, das Mannschafts- und das Paarzeitfahren.
Auch für die neu etablierte- in alle Zeitfahren integrierte „OLD SCHOOL“ Regelung (siehe unten).

Bei der „Zeitfahrserie-Nord“
kann jede(r) sportlich – ambitionierte(r) Radrennfahrer(in) starten und mitfahren. Jede(r) Teilnehmer(in),
fährt gemäß Straßenverkehrsordnung selbstverantwortlich und auf eigene Kosten und eigenes Risiko
bei allen Zeitfahren auf dem Bw-Flugplatz Schwesing!!! Jeder Teilnehmer kennt-, akzeptiert und befolgt
diese unten aufgeführten- und für alle Teilnehmer verbindlichen Regeln.
– Es besteht selbstverständlich die HELMPFLICHT !!!

Startberechtigt ist, wer sich rechtzeitig (min. 8 Tage vor dem  jeweiligen Zeitfahren) angemeldet-
und sich am Wettkampftag bis  spätestens 18:40 Uhr in die Startliste eingetragen- und seinen Start
mit Unterschrift in die ausliegende Starterliste quittiert hat.
Die Teilnahme an der Rennbesprechung vor dem jeweiligen Zeitfahren um 18:45 Uhr,
ist für jeden Starter Pflicht!

(klick… zur Online Anmeldung)

...canceled...

Für die Startberechtigung ist einmalig (vor dem ersten Start),  das Startgeld von jedem Teilnehmer, der Einzel-, Team- und  Paarzeitfahren, für alle fünf Rennen zu zahlen:
– Teilnahme an allen 5 Rennen = 50,- €
– Teilnahme an einem einzelnen Rennen = 15,-€
– die Teilnahme an der Renn- und Wettkampfbesprechung um 18:45 Uhr vor
   dem jeweiligen Zeitfahren ist Pflicht!
– Jeder Starter, jedes Team bzw. Paar ist/sind selbst verantwortlich für den
   Start entsprechend der festgelegten Startreihenfolge, die bei der
   Wettkampfbesprechung bekannt gegeben wird.
– das Windschattenfahren ist verboten (10m x 3m Box-Regel)
   beim Überholen/Vorbeifahren/Überrunden hält sich der Überholer
   rechtzeitig und ausreichend frei.
– Die Starts erfolgen für alle Zeitfahren um 19:00 Uhr!

Zieldurchfahrten / Wertungen bei allen Zeitfahren

– Bei allen Rennen muss von allen Fahrern die in das Ziel fahren,
   der ausgewiesene Zielkanal (Schikane) durchfahren werden.
– Im Zielkanal darf nicht mehr überholt werden.
– Die Zeitnahme erfolgt elektronisch per mitgeführtem Transponder
   und der installierten Zeitmessanlage.
– Die Startnummer (für die Kontroll- und Einlaufliste) deutlich den Zeitnehmern
   zurufen.
Eine Wertung außerhalb des Zielkanals erfolgt nicht.

Zu den Auswerte-Modi (…klick)

Besonderheiten bei den Zeitfahren auf dem Bw-Flugplatz Schwesing:

– die Rennstrecke folgt der “Ringstrasse”.  Diese Ringstrasse ist eine Einbahnstrasse! D.h. Vor-,
   während und nach den Rennen darf auf keinen Fall entgegen der Einbahnstrassen-Richtung gefahren werden.
– um nach der Zieldurchfahrt zurück in den Start-/Zielbereich vor dem “Tower” zu gelangen, 
   muß auf den Strassen hinter dem Tower zurück gefahren werden.
– Die Zeitfahren sind Rundstreckenrennen. Es werden X-Runden @ 5,75 Km gefahren.
– Den Anweisungen der Tourleitung ist Folge zu leisten.
   Besondere Anweisungen werden während der Rennbesprechung bekannt gegeben.
– Ein Rennabbruch wird Ausschließlich durch die Rennleitung-, den militärisch für den Flugplatz Verantwortlichen-
   oder der Polizei vorgenommen / bekannt gegeben.

  Die Strecke findest Du hier: (…klick)

Interessant: –> Die „OLD SCHOOL“ Wertung
Es wird innerhalb der o.a. bekannten Einzel- und Gesamtwertungen,
eine „OLD SCHOOL“ Wertung durchgeführt. Diese besondere Wertung wird in den Einzel-,
Team- und Paarzeitfahren vorgenommen.
Einmal „OLD SCHOOL“ festgelegt, starten Teilnehmer in der gesamten Saison in dieser Wertung.
Es gibt keinen Wechsel; kein Hin- und zurück!!!
OLD SCHOOL Starts bedeuten:
– keine Nutzung von Zeitfahrrädern, keine Zeitfahrlenker oder Auflieger oder ähnliches
    aerodynamisches Zubehör.
– Desweiteren keine Aero-Laufräder (Scheibenräder, 3/4 Speichenräder usw.)
– Laufräder haben vorne- wie hinten min. 24 Speichen und eine maximale Felgenhöhe von 40mm.
– Normale Renn- und Sportlenker sind erlaubt; ebenso alle handelsüblichen Brems-
    und Schaltungssysteme.
– es gibt kein Mindestalter; keine Altersbeschränkung.